Labor für die zell- und molekularpathologische Analyse der systemischen Krebserkrankung

Das Diagnostiklabor (systemic cancer progression laboratory, SCP-Lab) des Lehrstuhls für Experimentelle Medizin und Therapieverfahren untersucht mit zytomorphologischen, zellbiologischen und molekular-pathologischen Verfahren die systemische Krankheitsausbreitung und das molekulare Progressionsstadium einer Krebserkrankung. Die validierten diagnostischen Verfahren umfassen die Bestimmung von zirkulierenden Tumorzellen aus dem Blut und disseminierten Tumorzellen aus dem Knochenmark, Lymphknoten, malignen Ergüssen und Liquor, sowie ihre molekular-pathologische Charakterisierung.

Leistungsspektrum

  1. Immunzytologische Inspektion von Knochenmark, Lymphknoten, Blut, malignen Effusionen und Liquor auf disseminierte und zirkulierende Tumorzellen
  2. Molekularpathologische Untersuchung disseminierter und zirkulierender Tumorzellen

Einsenderinformationen für Ärzte

ProbenartFragestellungTransport-mediumAntikoagulanz oder FixierungsmittelMengeTransport
Knochenmark disseminierte Tumorzellen, hämatogene Ausbreitung ---Heparin10 - 20 mlRaumtemperatur, sofort nach Abnahme (< 60 min)
Lymphknotendisseminierte Tumorzellen, lymphogene AusbreitungNaCl ---1 - 6 LymphknotenRaumtemperatur, sofort nach Abnahme (< 60 min)
Maligne Effusionenmolekulare Analyse metastatischer Zellen; Therapieresistenz ---nativ≥ 10 mlRaumtemperatur, sofort nach Abnahme (< 60 min)
Blutzirkulierende Tumorzellen  ---Cell Save               Preservative7,5 ml Raumtemperatur, am Tag der Abnahme, spätestens am folgenden Tag
Liquordisseminierte Tumorzellen ---native≥ 3 mlRaumtemperatur, sofort nach Abnahme (< 60 min)

Auftragsformulare

Bitte fügen Sie jeder Einsendung an  den Lehrstuhl für Experimentelle Medizin und Therapieferfahren das entsprechende Auftragsformular bei.
Auftragsformular bitte anfordern unter: SCP-Lab@remove-this.ukr.de

Nachbestellung Versandgefäße für Cellsearch:

Bitte anfordern unter: SCP-Lab@remove-this.ukr.de

Rückfragen